Mittwoch, 25. Dezember 2013

Heilmedium Petra Seek : Weihnachten

Heilmedium Petra Seek : Weihnachten: Denn wenn Weihnachten ist, können wir spüren wie das Göttliche in uns wirkt in seinem vollen Glanze. Es ist als wenn Lichter um uns herum ...

Dienstag, 10. Dezember 2013

2012 Sternenlichter: Die Lilith-Jupiter Konjunktion

2012 Sternenlichter: Die Lilith-Jupiter Konjunktion: „Erinnerst du dich? Hörst du Sie rufen? Hast du Ihr jemals zugehört? Sie, die Allererste, die Leben schenkte, die Heiligste, verunsta...

Freitag, 6. Dezember 2013

2012 Sternenlichter: Sternschnuppen aktuell

2012 Sternenlichter: Sternschnuppen aktuell: Es kostet inzwischen Mühe, sich in der heutigen Zeit nicht aufzuregen, sondern gelassen zu bleiben. Da werden Dinge voran getrieben, die ung...

Mittwoch, 27. November 2013

Die Sterne im Dezember 2013


Peter Sczok - Raus aus der Angst und Verbindung mit deinem Hohen Selbst


Engel Orakel der Liebe vom 27. November bis 04. Dezember 2013


Heilmedium Petra Seek: Heilung heisst sich aus den Programmen zu befreien...

Heilmedium Petra Seek: Heilung heisst sich aus den Programmen zu befreien...: Heilung ist nichts anderes, als sich von den Programmen des Lebens zu befreien. Sei frei, höre auf wie ein Uhrwerk zu laufen. Beginne deine...

Warum ich mich weiterhin Lichtarbeiter nenne

so seh ich das auch und zähle mich dazu <3


Entscheide ich mich damit für eine Seite?
Trenne ich damit?
Brauche ich die Identifikation?

Eigentlich ist alles nur: Ich Bin!

Wobei das auch schon wieder eine Trennung beinhaltet.
Es sollte heißen: WIR Sind!

Und hier liegt der Schlüssel.
Wir Sind - unendliches Bewusstsein.
Inkarniert auf der Erde, als ein Teil vom Ganzen.
Hier Bin Ich. Zusammengenommen auf der Seins-ebene Sind Wir.

Also lauf ich nun auf der Erde herum. Durch die Schleier des Vergessens
gegangen. So wie du!
Da werden wir geprägt von unseren Eltern, Lehrern, Mitmenschen, vom System. Wir sind geformt worden. Sind eine/r von vielen.
Wir gehören irgendwelchen Schubladen an: Alternative, dem Wohlstand-Angehörige, Punks, Goa'ner, Schwarze Schafe, Normalos, Esoteriker....
Also lauter Ich Bins ~ viele Unbewusste. Irgendeinem Schema folgend.

Irgendwann (als Kind, als Teenie, als Jungerwachsener oder viel später) geht uns ein Licht auf im Reich des Unbewussten.
Wir spüren in uns eine andere Welt, haben den Mut, sich dieser zu öffnen und damit öffnen sich weitere. Es wird Licht in uns. Viele dunkle Räume, die wir ausleuchten in denen wir Wissen finden. Einfach so.
Ohne Zugabe von Außen.
Was wir dort alles ent-decken, brauche ich hier nicht sonderlich zu erwähnen.
Um es kurz zu umschreiben, finden wir in uns die uneigennützige Liebe und Wissen.
Was aber ist dieses Wissen, welches einfach in uns vorhanden ist?
Licht!
Wenn wir nichts wissen würden (ich meine damit nicht die Lehrbücher), würden wir weiterhin vor uns hinvegetieren. Ich will es nicht mal "vor uns hinleben" nennen. Wir würden weiterhin im Dunkeln leben, im Unwissen. Gewiss haben wir tolle Zeiten, voller Freude und Glück dazwischen. Doch verebbt es und alles ist doch so wieso sinnlos, doof und ohne Ziel, denn der Tod wird dem Ganzen irgendwann ein Ende machen.

Wer irgendwann seine inneren Räume entdeckt, der weiß, dass Licht in einem ist. Es ist der kleine Funke, der niemals erlischt und durch Bewusstwerdung zu einer Flamme wird, die alles ausleuchtet.
In uns ist dieses Licht, ohne dieses wären wir Bewusstlos.

Ich habe schon viele Räume in mir entdeckt. Und nicht immer alles Friede-Freude-Eierkuchen. Doch klärend und reinigend. Längst ist nicht alles entdeckt, denn ich bin mit meinem Licht noch nicht in die äußersten Winkel in mir angelangt (insofern das möglich ist, bin ich doch das grenzenlose Sein).
Doch habe ich ein inzwischen recht großes inneres Wissen.
Nicht aus Büchern, nicht aus Channelings (die mir übrigens anfangs sehr geholfen haben, meine innere Mitte zu halten und zu vertrauen, auch wenn sie bestimmt nicht immer von dem kommen, der sich dafür ausgibt. Weites
Thema und es wird auch weiterhin eins sein, denn manche stoßen erst jetzt darauf und brauchen das, so wie wir es vor einiger Zeit brauchten -nicht zu vergessen, dass auch sie hier ihre eigenen Erfahrungen machen müssen-
ach, ist es doch ein sich ständig wiederholender Kreislauf, mit immer neuen Mitspielern)
Jedenfalls kommt dieses Wissen aus mir heraus und ich habe innerlich den Wunsch, das Verlangen es weiterzugeben. Oh nein, schon lange nicht mehr mit dem Wunsch, alle überzeugen zu müssen.
Nun, was gebe ich weiter?
Mein Wissen-meine Informationen aus meinem Inneren- also mein Licht.

Ja, ich bin Lichtarbeiter. Hier auf der Erde bin ich das. Deswegen bin ich doch unter anderem hier hergekommen.
Die Bewusstwerdung beinhaltet das Weitergeben. Es geht gar nicht anders. Wenn alle bewussten Menschen in ihrem stillen Kämmerlein blieben, wäre es ja so wie zuvor. Viele hätten nicht den Mut, sich mit diesen Themen zu befassen und sich selbst zu entdecken, weil die Nachbarn doch sonst was denken könnten!
Wir sind (also alle Ich Bins) hier um gemeinsam etwas zu tun. Um zusammen zu kommen. Um hier eine friedliche, harmonische Welt wieder herzustellen.
Ich bin Lichtarbeiter hier auf Erden. Denn ich arbeite nicht für die Dunkelheit und schon gar nicht für Unwissenheit.
Wir sind unendliches Bewusstsein im gesamten Kosmos. Bewusstsein ist Licht & Dunkel. Bzw. ist Bewusstsein Nichts.
Bewusstsein ist die Mitte.
Mir ist bewusst, dass ich mich hier entschieden habe. Aber für keine Seite, sondern für das Sein. Für das Licht in die Dunkelheit bringen.
Und allein schon um die Anfänger erreichen zu können, nenne ich mich weiterhin Lichtarbeiter. Vor allem für die Tiere und die Erde.
Ich bin eine Lichtsäule, die hier steht und wandelt, für die Verirrten, für die Suchenden.

Dadurch, dass ich mich hier für das Bewusst-Sein entschieden habe, bin ich hier & jetzt Lichtarbeiter.

Und noch zur Klarstellung: Auch die, die scheinbar "dunkel sind" haben diesen Funken. Sie verkörpern lediglich eine andere Form des Seins. Sie gehören zu dem kosmischen Spiel und zu dem Spiel hier auf der Erde. Sie sind nicht Schlecht oder Dunkel. Auch sie Sind.
So weiß ich auch um die Manipulation und sehr hohen Einmischungen, um den Eingriff in unsere DNA usw.
Aber das ist für mich eigentlich nicht von Bedeutung.
Denn ich weiß, dass Wir alle Sind. Alle!
Ich verleugne nicht, dass ich jetzt hier bin.
Meine Essenz ist Sein, hier und anderswo als eine Verkörperung, einer Facette des Seins.

In Liebe ~ Andrea
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=168025543389724&set=a.123950564463889.1073741830.100005468380393&type=1&theater
 
 

Montag, 25. November 2013

NOSSO LAR - UNSER HEIM - 1/8 (Deutsch)

Jenseitsfilm "Nosso Lar"

Nosso Lar - Unser Heim ist ein einzigartiger Film. Wenn du dir die Zeit nimmst, und diesen Film anschaust, wird er dein Leben verändern.

Das Medium Chico Xavier hatte einen intensiven Kontakt zur geistigen Welt und besonders zu einer verstorbenen Person namens Andre Luiz. Andre Luiz diktierte seinem Medium insgesamt 16 Bücher, in denen er seine Erfahrungen in der jenseitigen Welt schildert.

Das erste Buch wurde vor ein paar Jahren verfilmt. "Unser Heim" gibt uns einen Einblick, wie das Leben nach dem Tod aussehen kann.  Es ist ratsam, denn Film in ganzer Länge anzuschauen, damit du verstehst, was in den ersten 20 Minuten zu sehen ist. Der Film beschreibt den Übergang von Andre Luiz in die jenseitige Welt. Der Übergang in die jenseitige Welt ist individuell verschieden und hängt ab von den Handlungen, Gedanken und Gefühlen eines Menschen, die er zu Lebzeiten pflegte. Dieser Film erklärt die Zusammenhänge zwischen dem Lebenswandel im Diesseits und den Erfahrungen im Jenseits.
(Robby Altwein)


Samstag, 16. November 2013

Aion Portal Aktivierung 23-11-2013 / AION PORTAL ACTIVATION (German)


Bashar - Abundance, abundance, abundance!





Übersetzung: Patrizia

Wir hören dies immer und immer und immer und immer und immer wieder von vielen Menschen auf eurem Planeten. Wie kann ich mehr Fülle erleben?
Das könnt ihr nicht!
Ihr könnt nur Fülle auf verschiedene Arten erleben. Ihr seid bereits so reich, wie ihr nur sein könnt.
Wenn ihr jedoch einen Glauben aktiv habt, daß ihr irgendeinen Mangel besitzt, dann habt ihr eine Fülle dieses Mangels.
Also nochmal. Es geht nicht darum wie ihr lernen könnt reich zu sein. Es geht darum, was Ihr als Fülle für euch definiert. Weil ihr immerzu reich an irgendwas seid. Ihr seid immerzu reich an irgendetwas.
Deshalb ziehen wir es vor, uns nicht damit zu beschäftigen, auf welche Weise sich Fülle präsentiert. Sie kann sich durch vielerlei Dinge zeigen. Einschließlich Geld auf eurem Planeten. Da ist nichts Falsches dran. Es ist ein Symbol des Austausches. Und zwar ein gültiges. Genau wie jedes andere Symbol auch.
Aber die Fülle muss sich nicht immer auf diese Weise ausdrücken.
Unsere Definition von Fülle ist folgende:
Die Fähigkeit, zu tun was ihr tun müsst wann ihr es tun müsst. PUNKT!!!
Das ist alles. Die Fähigkeit zu tun was ihr tun müsst wann ihr es tun müsst.
Was kümmert es euch, WIE es zu euch kommt, solange ihr die Möglichkeit habt zu tun was ihr tun müsst wenn ihr es tun müsst?
Es geht darum, die Beharrlichkeit und dieses “darauf zu bestehen, daß etwas in einer bestimmten Weise zu euch kommt” loszulassen, denn paradoxerweise ist es so, wenn ihr tatsächlich darauf besteht, daß die Fülle nur auf eine bestimmte Weise zu euch kommt, dann versperrt ihr damit alle anderen Türen, durch die Fülle noch kommen kann.
Und damit verschließt ihr euch dann der ganzen Fülle, die es in ihrer weitest möglichen Form zu fühlen oder zu erleben gibt.
Sie kann nämlich auch in der Form zu euch kommen, daß euch jemand etwas schenkt. Das ist Fülle.
Ihr könntet etwas finden. Das ist Fülle.
Alles ist Fülle.
Lasst sie zu euch kommen auf die Weise, die am besten funktioniert. Lasst sie zu euch kommen auf dem Weg des geringsten Widerstands. Denn warum sollte es ein Kampf sein, die Fülle der Schöpfung zu spiegeln?
Es ist genug da, es ist genug da, es ist genug da für jeden. Wenn es nicht genug gäbe von dem, was jeder von euch haben möchte, wenn es nicht genug für euch gäbe – glaubt mir – dann würdet ihr nicht existieren. Denn das Universum, die Schöpfung macht in diesem Zusammenhang keine überflüssigen Fehler. Sie erschafft nicht mehr als sie in der Lage ist zu unterstützen.
Wenn ihr also existiert, dann bedeutet das, daß das Universum in der Lage ist euch zu unterstützen, da ihr sonst nicht existieren würdet. Also, warum nutzt ihr nicht diesen Zweifel für euch?
Wenn ihr existiert, dann muss es genug für euch geben. Und es muss in einer Weise kommen, die zusammenpasst mit dem, was euch begeistert und mit dem, was ihr gerne habt. Weil alles andere keinen Sinn machen würde.
Es ist offensichtlich. Es ist logisch. Unsere Zivilisation nennt dies die Wissenschaft des Offensichtlichen. Wenn eine bestimmte Anzahl von Menschen auf eurem Planeten existiert, dann ist auch genug für alle da, solange ihr alle der Fülle erlaubt, auf die Weise zu euch zu kommen, die für euch funktioniert. Weil nämlich nicht jeder denselben Ausdruck von Fülle braucht oder haben möchte.
Wenn ihr also der Synchronizität erlaubt euch zu zeigen, welche Arten der Fülle sie euch in jedem Moment geben kann, heißt das nicht, daß ihr dieses nur jetzt und jenes erst später haben könnt. Das kann wechselseitig geschehen. Aber dieses Wechseln, dieses Verändern geschieht in Harmonie mit den wechselseitigen Fülle-Lieferungen aller anderen.
Wenn plötzlich jemand dieses braucht und ihr braucht jenes, und später braucht ihr vielleicht dieses und ein anderer jenes, wird sich alles  in perfekter Harmonie, in perfekter Synchronizität ergeben. Und ihr werdet dieses oder jenes bekommen, wenn ihr es braucht. An genau dem richtigen Ort, zur genau richtigen Zeit. Nicht einen Moment früher. Aber auch nicht einen Moment später.
Es geht darum zu verstehen, daß ihr euch nicht so viel Arbeit damit machen sollt. Alles was ihr tun braucht ist, zu erlauben, daß es funktioniert, weil es bereits funktioniert. Das tut es wirklich, es funktioniert, ehrlich. Es funktioniert.
Noch mal – wenn es das nicht täte, würdet ihr nicht existieren. Ihr würdet dann nämlich in eurer Existenz überhaupt nicht unterstützt werden.
Denkt daran, wie bedingungslos ihr unterstützt werdet. Ihr seid soooo bedingungslos unterstützt von der Schöpfung, daß ihr sogar glauben könnt, daß ihr nicht bedingungslos unterstützt werdet. Das zeigt, wie bedingungslos ihr unterstützt werdet.
Nehmt dies wörtlich. Wenn euch tatsächlich die Fähigkeit gegeben ist zu glauben, daß ihr wertlos seid, daß ihr nicht unterstützt werdet, daß ihr Nichts seid, und ihr existiert immer noch, dann wird euch damit demonstriert, daß das Universum absolut bereit ist, bedingungslos alles zu unterstützen, was ihr glaubt, das wahr ist über euch.
Wenn die Schöpfung also bereit ist, euch in eurem Glauben zu unterstützen, daß ihr nichts wert seid, daß ihr hasserfüllt seid, daß ihr ein schlechter Mensch seid und wertlos, dann ist sie sicherlich auch bereit, euch zu unterstützen, wenn ihr denkt, daß ihr kreativ seid, daß ihr liebend seid, daß ihr alles Gute verdient. Es gibt in den Augen der Schöpfung nicht den geringsten Widerspruch.
Das bedeutet es nämlich ein Abbild der Schöpfung zu sein. Daß ihr entscheidet. Ihr habt den freien Willen zu entscheiden, wer und was ihr seid. Und diese Spiegelung könnt ihr erkennen mit Hilfe eurer Leidenschaft/ Passion, eurer Freude, eurer Liebe, eures Eifers.
So einfach ist das, wenn ihr es denn so einfach haben wollt. Aber natürlich, wenn ihr Spaß  daran habt, unter allen Umständen Komplikationen zu erleben – fühlt euch frei dies zu leben. Ich will euch nicht eure Freude daran verderben. Und wenn ihr Lust am Kämpfen habt oder ihr meint, ihr müsstet euch abmühen, bitte, nur zu. Das hat auch Gültigkeit. Das ist der Punkt, alles hat seine Gültigkeit.
Und wenn alles gültig ist, wenn ihr nicht das eine als weniger bewertet als das andere, dann werdet ihr paradoxerweise tatsächlich von dem, was ihr haben wollt, mehr bekommen, weil ihr euch dann nicht mehr darauf versteift, etwas Bestimmtes nicht zu bekommen.
Es geht darum: Wenn jede Entscheidung gleichwertig ist, dann ist es leicht sich zu entscheiden was ihr haben wollt. Aber wenn ihr euch vor bestimmten Entscheidungen fürchtet und sie abwertet, dann wertet ihr in Wirklichkeit einen Teil der Schöpfung ab, und ihr bekommt dann lediglich die Spiegelung, daß ihr einen Teil eurer Selbst abwertet. Und damit werdet ihr in gewisser Weise von der Natur des Seins gezwungen, auf das zu schauen, was ihr abgewertet habt, weil da euer Fokus ist. Ihr wendet  Energie auf, damit es hervorsticht unter allen anderen Entscheidungen, die ihr auch machen könnt und die alle gleich sind. Und immer, wenn ihr etwas hervorstechen lasst, steckt ihr Energie hinein und sagt damit, dies muss noch größer und wichtiger sein als alles andere. Und daher wird es das auch – ob positiv oder negativ.
Es sei denn ihr könnt in eurem Beharren darauf, daß es so wichtig sein muss, lockerlassen und euch erlauben zu wissen, daß es euch nicht kontrolliert. Die Spiegelung wird euch einfach nur eine Antwort darauf geben, wie ihr selber in irgendeiner Weise auf die Idee von euch (wer ihr glaubt zu sein) reagiert.


http://wirsindeins.org/2013/11/16/bashar-fulle-fulle-fulle/



Was immer Sie über die Pyramiden wissen sollten - Komplett


sehr sehenswert!!!!

Samstag, 9. November 2013

432 The Cosmic Key of the Universe ( Stuart Mitchell - Nicholas Caposien...

http://www.youtube.com/v/o-r_sMYzW_w?version=3&list=PLF690AD38CE39FD05&autohide=1&feature=share&autoplay=1&showinfo=1&attribution_tag=jJQHkff2lr0U93zZqIZW_w

Freitag, 8. November 2013

Meditation "Liebe Fühlen" von Sonja Ariel von Staden


WIDERSTEHT DEM TEUFEL! ASANA MAHATARI

Beachtet bitte zwei Dinge, Umstände, die diese Zeit bestimmten
und womit die Menschen konfrontiert sind.

1.) Mit der „List der Finsternis“, wodurch sich die Dunklen der
verbliebenen Seelenanteile jener Menschen, die bereits vom
Lichtweg abgekommen sind, bemächtigen.

2.) Mit leeren unbeseelte Körperhüllen, Wesenheiten synthetischer
Natur, die nun jene Menschen unablässig belagern, an deren
Seelenanteile sie nicht so leicht herankommen, die jedoch für
Dunkelmächte existenziell sind. Es gilt, diese Menschen zu verwirren,
sie blind für richtige Entscheidungen und für ihren Aufstieg zu
machen – bis dass auch diese Menschen ihr Lichtschwert ablegen
und ihre Seelenanteile an die Dunklen abtreten.
Das bedeutet erstens:

Der Endkampf tobt bis zuletzt. Jeder Tag ist
wertvoll - und das für jedes Wesen. Und es bedeutet zweitens:

Es ist wichtig zu verstehen, dass es in der Tat absolut unbeseelte,
also seelenlose Menschen auf dieser Welt gibt und diese repräsentieren
die überwiegende Mehrheit. Obwohl die Ebene der 4D/12 mitten in der
großen Reinigung steht, befinden sich die synthetischen Wesenheiten
immer noch in großer Zahl unter euch. Diese werden erst mit den
endgültigen Ereignissen entfernt und sich auf den für sie geeigneten
Erfahrungsebenen einfinden. Wichtig zu verstehen ist, dass diese
Wesenheiten damit begonnen haben, Menschen, die sich grundsätzlich
von den Dunklen fernhalten und die reine Absichten hegen, jedoch
in Sachen Aufstieg noch unbestimmt sind, da sie mancher
Fehlinformation aufgesessen sind, zu belagern. Dabei legen sie über
ihre Auraschichten einen dunklen Schleier, einen Teppich aus
Missgunst und Zweifel, bis dass diese Menschen entmutigt werden und
das Selbstvertrauen wie die Orientierung in sich selbst verlieren.

Ziel ist es, diese Menschen zu schwächen,
um ihnen im geeigneten Moment ihre Seele zu rauben.

Diese seelenlosen Wesen stehen im Dienste der Dunkelmächte
und ihre Existenzberechtigung besteht alleine darin, den
Dunkelmächten so viele Seelenanteile von Menschen zu übertragen,
wie irgendwie möglich. Daher seid äußerst wachsam!

Die Tatsache der seelenlosen Menschen ist für viele Menschen
immer noch kaum vorstellbar. Jedoch, es ist nötig, dies sehr
schnell zu realisieren. Den Kopf in den Sand zu stecken, ist hier
kaum hilfreich. Die Methoden, um die Lichtkrieger, die auf der
Brücke zwischen den Welten stehen, noch zurück in die Finsterwelt
zu holen, werden perfider und eindringlicher und sind von den
Dunkelmächten noch nicht erschöpft.  

Wisset also, dass ein jeder Lichtkrieger, der sein Lichtschwert
nun niederlegt, von solchen Wesenheiten umgestimmt wurde.
Das entlässt niemanden aus seiner Eigenverantwortlichkeit,
ist jedoch eine Tatsache, die hier erwähnt ist. Und schließlich
kommen wir zum eigentlichen Punkt dieser Botschaft und
deren wesentlicher Bedeutung: Die Esoterik-Szene,
die „spirituelle Bewegung“, ist durchgängig verseucht von
diesen unbeseelten Wesenheiten und dort haben die Dunkelkräfte
den größten „Seelenbeutezug“ in diesem Zusammenhang erlangt.

Viele Gurus dieser Zeit sind einfach fremdbesetzt oder bereits
vollkommen von den Finsteren übernommen. Sie haben ihre
Seele entweder verkauft oder ihre Seelenanteile abgegeben.

Gurus, die keine eigene Seele besitzen?! Das ist ein Bild,
das für viele unvorstellbar ist. Es ist jedoch ein Bild, das ihr euch,
solange ihr noch auf dieser Wahrnehmungsebene weilt, ins Bewusstsein
rücken müsst, um niemals von dieser Tatsache überrascht zu werden.

In den letzten Tagen der Menschheit ist eines von Bedeutung:
Die letzten und verzweifelten Versuche der Dunkelmächte
im Vorfeld zu erkennen, damit man gewappnet und felsenfest
in sich selbst stehen bleibt. Und das Einstiegstor der Dunklen
in eine ursprünglich lichtvolle Seele ist der im Menschen
unaufgearbeitete und latent vorhandene Zweifel. 

Dieser wird geschickt geschürt und aufgebaut, bis dass sich der
Lichtkrieger vom Lichtweg abwendet und sein Lichtschwert ablegt,
da er zu sich sagt: „Mein Aufstieg ist abgesagt und der „Irrtum einiger
Phantasten“ betrifft mich nicht.“ Und genau das ist der Irrtum.
Es betrifft genau dich!

Dieser „Irrtum“ wird unendlich viel Schmerz über diese
Menschen bringen, denn wer kurz vor dem Ziel scheitert,
ist genauso gescheitert, wie der, der diesen Weg gar nicht
erst beschritten hat.

Es macht keinen Unterschied, wann man scheitert,
es macht keinen Unterschied, ob man das Ziel knapp oder
weit verfehlt. Verfehlt ist verfehlt. Der Unterschied liegt alleine
im Auge des Betrachters: Denn der, der im Augenblick der
Weltentrennungen erkennt, wie nahe er den Reichen des Lichts war,
der kann sich nur bestürzt über sich selbst zeigen und voller
Schmerz im eigenen Leide winden, so er vom Schöpfer nicht
aufgerufen wird. 

Diese Szene aufzuzeigen, ist nun dringend nötig,
damit ihr vollbewusst und achtsam bleibt und damit ihr jeden
Zweifel abschüttelt. Damit ihr widersteht, wo es darauf ankommt,
dann, so die Falle der Dunkelmächte zuschnappen will, indem die
„Saat des Zweifels“ über den vermeintlich noch nicht
stattgefundenen Aufstieg in eurer Seele aufgeht.

Bleibt standhaft, denn Gott offenbart sich euch,
nachdem ihr alle Prüfungen bestanden, alle Schritte
gemacht und alle selbstgewählten Herausforderungen
erfolgreich bewältigt habt.

Vertraut und geht weiter. Nichts kann euch geschehen.
Die Welt hat keine Macht mehr über euch, es sei denn,
ihr gesteht ihr eine Macht zu, die sie von sich aus nicht
mehr aufbringen kann. 

Die Welt der 4D/12 ist verriegelt und auch diese
Ebene ist nun von allen noch nötigen Klärungen erfasst.
Die Aufsteigenden werden auch diese Ebene hinter sich lassen,
und sich in der fünften Dimensionsstufe oder weit darüber
hinaus ausdehnen. Hiermit ist euch aktuell berichtet.
Haltet euch bis zum Schluss wach, hütet das innere Feuer
und die Flamme des Aufstiegs. Erkennt die letzten Fallstricke
der Finsternis; umgeht sie, zerstört sie und haltet euch fern,
so euch diese vergängliche Welt mit neuen Verlockungen in der
Illusion halten will. In diesen Tagen werden die Früchte eurer
tatsächlichen Transformationsarbeit ersichtlich. Wer gut gearbeitet
hat, der hat nichts zu fürchten, wer manche Lektionen ausließ,
wird nun mit seinem Nichtwissen konfrontiert: Erkennen im
Augenblick oder zurückkehren in die Finsternis!

Dies ist die letzte Option, die diesen Menschen nun bleibt,
da jede Zeit für langwierige Erkenntnisschritte der
Aspiranten des Aufstiegs abgelaufen ist. 

Erkennt und halt euch bereit.
In unendlicher Liebe zu euch Menschen

ASANA MAHATARI

Epilog: Unmittelbar nach dem Empfang dieser Botschaft berichtet
mir Karl, mein Bruder und Leiter des Verlages, dass die bereits
gedruckte Auflage von „LEBEN“, der aktuellen Neuerscheinung des
Lichtweltverlages, aufgrund eines „Schnittfehlers“ neu gedruckt
werden muss.

Daraufhin überquere ich die größte Einkaufsstraße Wiens
und mir begegnet Boris Becker (45), der herausragende
Tennisspieler seiner Zeit, der in Wien aktuell sein Buch
promotet. Dabei wird er von einem Tross aus Lakaien
umschwärmt. Eine Kolonne von TV-Leuten und den üblichen
Kommilitonen verfolgt Becker auf Schritt und Tritt.
Ich denke bei mir: „Ritter von trauriger Gestalt.“
(Ende des Berichts)

Geliebte Menschen,
ich bin mit euch

ASANA MAHATARI 

Diese Vorkommnisse im Umfeld des Lichtweltverlages und
Jahns zeigen, worum es jetzt geht und was geschieht.
Ein deutlicher Beleg für die soeben gegebene Botschaft.
Denn die Menschen, die mit dem Zuschnitt der Buchseiten
betraut wurden, sahen ihren Fehler nicht, da sie von den
Dunkelkräften mit einen Schleier des Schattens belegt waren.
Sie sahen das, was sie für gewöhnlich von Weiten erkennen,
nicht, da sie es nicht sehen konnten – aufgrund ihrer
Fremdbesetzung.
Genauso wirkt sich Fremdbesetzung immer aus.
Wie Kletten kleben diese schrecklichen, destruktiven und
unbeseelten Geister an den Menschen.
Dies wird in der zweiten Szene, in der einem berühmten Manne
eine Kolonne von Lakaien folgt, nochmals deutlich ge- und
überzeichnet.

Diese dunklen Geister sind so einfach nicht abzuschütteln.
Sie folgen jedem Menschen, der irgendwie dazu sein
Einverständnis gibt, auf Schritt und Tritt.

Der Bekanntheitsgrad dieses Mannes zeigt an, wie weit die Tatsache,
dass die Dunklen den Menschen nachstellen, verbreitet ist.
Genauso wie der einstmals herausragende Sportler seinen
Tross nur abschütteln kann, indem er sein derzeitiges Leben
radikal wandelt und aufgibt, genauso können die Lichtkrieger
dieser Zeit den Tross der Finstermächte nur abschütteln,
wenn sie ihr falsches und unangemessenes Denken, Fühlen
und Handeln aufgeben. Dann, wenn sie sich bewusst machen,
dass sie ohne diese zweifelhafte Begleitung besser zurechtkommen
als mit ihr. Und zuallererst gilt: Die „Licht-und-Liebe-Illusion“
aufzugeben und diese Zustände als Realität anzuerkennen!
Daraufhin gilt es seinem Aufstieg zu einer vollbewussten
Wesenheit alles unterzuordnen, und erst dann hat die Finsternis
keine Macht mehr über einen Menschen. Der Teufel lockt in
diesen Tagen penetrant. Widersteht! SATAN WEICHE!
Zu keiner Zeit war diese Entschlossenheit gefragter als jetzt,
da der Fürst der Finsternis die feinsten Töne anschlägt,
bis ein Mensch seine seelische Kapitulationserklärung mit
seinem Blut, der Lebenskraft, die euch entnommen wird,
unterschrieben hat.

Zusammenschau: So wie es der in der breiten  Öffentlichkeit
bekannten Wesenheit ergeht, die auf Schritt und Tritt belagert,
verfolgt und von falschen Freunden begleitet wird, so ergeht es
in diesen Tagen all jenen Menschen, die sich aufgrund falscher
Lebensbilder und Erwartungshaltungen ihrer Schatten nicht
entledigt haben, grundsätzlich jedoch für den Aufstieg vorgesehen
sind.

Bleibt äußerst wachsam – bis zuletzt.
Weiche, du Abgesandter der Finsternis! 

Ich bin die Wahrheit,
Ich bin der Weg.
Ich bin das Leben.

Ewiglich.

Sprecht und erfüllt euch derart und ihr werdet den Sieg
auf allen Ebenen erringen. Gott ist mit uns – alle Zeit! 

ICH BIN ASANA MAHATARI
 
http://lichtweltverlag.blogspot.co.at/2013/11/widersteht-dem-teufel-asana-mahatari.html